Zuviel frische Luft ist auch nicht gut

Das Leben auf dem Dorf hat unbedingt seine Vorzüge. Man kennt sich und hilft sich, die Kiddies spielen miteinander. Z.B. Fußball.

Neulich erst haben die Minis aus Zühlsdorf angelegentlich eines Turniers in Wandlitz gar keine sooo schlechte Figur gemacht. O.K., andere sind besser, aber ein, zwei Tore im Turnier, ein Unentschieden und sonst nur einzelne Gegentore, das ist doch schon was. Heute gabs dann allerdings wieder die Jacke voll … gegen Borgsdorf. Gefühlt \infty :0. Mist!

Jetzt kann man anfangen zu analysieren, die Trainer zum Rücktritt drängen, 6-jährige Sportskanonen einkaufen, behaupten, dass die Borgsdorfer Streber sind und so. Aber wer will das schon.

Rute? Ich geb Dir Rute …

Na warte Freundchen ... schleicht hier in der Dämmerung ums Haus.
Na warte Freundchen … schleicht hier in der Dämmerung ums Haus.

Seufz. Dieser Hund ist zuweilen übermotiviert. Naja, es besteht immerhin das wohlgepflegte Vorurteil, dass in Brandenburg „Fremde“ nicht überall gut gelitten sind. Aber unser Hund ist doch wohl eigentlich multikulti.

Wir haben Ihr erklärt, dass Leute in blauen und gelben Autos in der Regel Dinge holen oder bringen. Klar, die rote Uniform haben wir bisher nicht im Detail erläutert. Sollte ja auch eine Überraschung werden.

going berserk

20130610_183821_naranjo
Tschuldigung … Ich kann grad‘ nicht

Die berühmten fünf Minuten, die kennt man ja eventuell von sich selbst. Aber dieser HUND

OK, wir haben den Lateralschaden in Form eines zerstückelten Planschbeckens in Kauf genommen und eigentlich wollten wir mal sehen, ob die Beißhemmung auch gegenüber Polyethylen besteht und … richtig: NEIN! Also, d.h., besteht NICHT, also KEINE B-E-I-S-S-H-E-M-M-U-N-G … nicht die Spur. Dabei fing alles ganz harmlos an. 

Wir hätten es wissen müssen

20121221_201249_320_naranjoVermutlich ist es so, dass technische Einrichtung letztlich doch die Realität wiedergeben, allerdings nicht immer so, wie vom Initiator gewünscht. Man sagt der Technik ja alleweil ein Eigenleben nach.

So wundert es mich dann auch nicht, dass Fanny vom Wintersteiner Hofgarten (*24.10.2012) auf dem Foto hier irgendwie meschugge aussieht. Da tröstet auch nicht, dass der ganze F-Wurf wohl von ähnlichem Schlage ist. Was zum Kuckuck hat mich geritten, dass ich mich auf das Experiment eingelassen habe. Es gibt kein Zurück!