caminos

el castilloSo weit wie mancher bin ich wohl nicht herumgekommen. Einige „exotische“ Reisen waren aber schon dabei:

– 1982 Interrail: Mit dem Zug quer durch Europa
– Die Dominikanische Republik: Las Terrenas auf der Halbinsel Samaná.
– 1993 Ein Segeltörn von Gibraltar über den Cap des Trois Fourches an die algerische Küste nach Beni-Saf und dann dort entlang bis nach Ouahran.
– 1996 Ein weiterer von der Südspitze Siziliens nach Malta, die Insel Lampedusa an die tunesische Küste nach Manastir, Sousse und Kelibia und wieder zurück nach Marsala.
– 1999: Cuba, oder genauer gesagt La Habana
– 2002 Mit dem Fahrrad auf dem Jakobsweg von Burgos nach Santiag de Compostela

Weitere aufregende Reisen sollen folgen. Bilder zu den Urlauben gibt´s im Fotoalbum.

musica

partiturWer meinen Lebenslauf gelesen hat weiss, dass ich mich in der Vergangenheit als Vocalist umgetrieben habe.

Musik nimmt also einen gewissen Stellenwert in meinem Leben ein. Nicht nur hören sondern auch machen. Dabei ist das Singen für mich mehr als nur ein Sport unter der Dusche.

Das erste Berliner Sparten-Radio für Dancefloor-music MUSIC LINE RADIO, der konzeptionelle Vorläufer von Sendern wie Kiss FM oder Jam FM, hat mich neben vielen anderen auch mit dem heute noch aktiven Discjockey Olaf Rothäuger alias DJ Jumble bekanntgemacht. Gerade in letzter Zeit versuchen wir uns gemeinsam an neuen Produktionen.

pinguinpower

tuxauch dieser kleine Geselle steht für so etwas wie ein Netzwerk und für den magischen Gedanken, dass doch alle Menschen an das Gute glauben und an einem Strang ziehen.

Ganz so ist es sicher nicht und das wäre wohl auch etwas sehr verklärt. Aber dennoch, ein Stück weit ist die Linux-community wohl ein besonderes Phänomen. Nicht zuletzt deshalb bevorzuge ich (und wir) bei unserer Arbeit das freie Betriebssystem.

Kurz gesagt steckt auch in älteren und alten Computern (und Menschen) eine Menge drin. Mit Linux kann man für so gut wie kein Geld unglaubliche Dinge realisieren.

Irgendwie hat das was von McGyver: Eine verbeulte Konservendose, ein Stück Bindfaden, ein Radiergummi den zerbröselten Kopf eines Streichholzes und das Knowhow oder die Idee … fertig ist die erste nichtregierungsorganisierte Marsmission :-D

Übrigens ziert sich mit dieser Version vom Tux die Linux User Group (LUG) des Orange County in den USA.

Festmachen / atracar

Festmachen / atracarGut wenn man weiss wo. Damit ist aber noch nicht geklärt wie! Das KnowHow ist entscheidend, aber auch die Intuition spielt eine gewichtige Rolle. Das Verhältnis muss stimmen, während man in seiner gedanklichen Nussschale auf die Kaimauer zutreibt, im Spiel der Wellen.

Im richtigen Augenblick die Leine werfen, gekonnt den Knoten machen. Ein agiler Satz und man hat wieder festen Boden unter den Füssen.

Sprache und Bilder, Bedeutungen. Wenn wir darauf achten was wir sagen, mit der Emphase wie wir es sagen, sind wir in der Lage mehr zu transportieren als reine Information. Leidenschaft und Hingabe in unser Tun und Lassen entscheidet über die Art wie wir anlegen, wie wir ankommen.

Karneval der Kulturen

naranjo_1055196000_011Ich kann nix dafür, mir treibts jedesmal Pipi in die Augen, wenn ich sehe, dass es offenbar doch geht. Naja, andereseits erinnert mich der Karneval auch immer so ein bisschen an „Selberatmen in der Toscana für AnfängerInnen“ Auf jeden Fall ist es klasse zu sehen, wer alles in Berlin lebt und trotzdem (oder deswegen) stolz auf seine Herkunft ist. Ick bin een Berliner – Soy un Berlines!